Kontakt

Tierheilpraxis Seelze
THP Lisa Lauenstein
Hopfenbruch 34
30926 Seelze
info@tierheilpraxis-seelze.de
Tel.: 05137 / 981117
Mobil: 0171 / 5272523

Schwerpunkte

- Aromatherapie
- Bachblütentherapie
- Blutegelbehandlung
- Farblichttherapie
- Homöopathie
- Pferdemassage
- Phytotherapie
...und noch vieles mehr.

VDT

Verband Deutscher Tierheilpraktiker

Mein Pferd Filou | Mein Pferd Paddy

Über mich

Lisa Lauenstein Mein Name ist Lisa Lauenstein.
Ich bin ausgebildete Tierheilpraktikerin und absolvierte mein zweijähriges Studium an der Paracelsus-Schule in Hannover, welches ich im September 2006 mit bestandener Abschlussprüfung erfolgreich beendete. Seit jenem Jahr bin ich auch Mitglied im Verband Deutscher Tierheilpraktiker.
Zudem erwarb ich meinen Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimittel nach Paragraph 50 AMG bei der Industrie- und Handelskammer in Hannover.

Bereits in frühester Kindheit wurde ich vom Pferdevirus infiziert. Meine leidgeprüften Eltern mussten regelmäßig mit mir in den Zoo zum Ponyreiten fahren. Später erklärte sich eine freundliche Nachbarin bereit, mir das Reiten beizubringen. Bis ich 6 Jahre alt war, ritt ich im Galopp durch Obstgärten. Schließlich zogen wir um und ich durfte einem Reitverein beitreten, in dem ich mit Voltigieren begann. Mit fast acht Jahren bekam ich mein erstes eigenes Pony.
Bis zum Beginn meiner Ausbildung ritt ich von da an fast täglich und wohnte sozusagen im Stall und auf der Weide. Bei verschiedenen Reitlehrern lernte ich eine Menge, erweiterte auch mein Wissen über Pferdepsychologie, Bodenarbeit, Pferdehaltung, Weidewirtschaft und die bedarfsgerechte Fütterung.

Während der Schulzeit absolvierte ich mein Berufspraktikum in einer Tierarztpraxis, wo ich mich auch während der Ausbildung zur THP noch einmal als Praktikantin betätigen durfte.

Lisa und Tino Schließlich, nach der Ausbildung zur Zahnarzthelferin, erfüllte ich mir meinen großen Wunsch, den Pferden zu helfen.

Durch viele zum Teil sehr unangenehme Erfahrungen mit unseren eigenen Pferden im Gesundheitsbereich suchte ich immer wieder nach Alternativen zur "e;chemischen Keule"e;, die den Pferden oft sehr zu schaffen machte.
Vielen von Ihnen wird diese Situation sicherlich bekannt vorkommen. Bei den Paracelsus-Schulen fand ich dann meine Lösung und begann das Studium der Tierheilpraktik.

Nun eröffne ich eine eigene Praxis und würde mich freuen, Sie und Ihr Pferd persönlich kennen zu lernen und Sie ausführlicher über meine Behandlungsmethoden zu informieren.

Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass ich keine Ferndiagnosen stelle, da dies nicht nur rechtlich untersagt ist, sondern auch dem Leitgedanken der Naturheilverfahren widerspricht.

Ihre Lisa Lauenstein